Dies ist eine alte Internetseite ...

Die folgenden Seiten spiegeln ein Stück Lokalpolitik aus Köln aus dem Jahr 2007 - und sind inzwischen natürlich hoffnungslos veraltet.
   In Köln hat sich viel getan: es gibt einen neuen Oberbürgermeister und einen neuen Messechef, und das Logo der Messe wurde NICHT geändert. Vielleicht hat diese Aktion (... die lokal ein ganz unerwartetes Echo gefunden hat), auch ein klitzekleines Stückchen zu dieser Entscheidung beigetragen.

Bei der Aktion, über die man hier nachlesen kann, handelt es sich nicht um etwas Weltbewegendes, aber für die (damaligen) Studierenden und Lehrenden der KISD ist es ein kleines Stück ihrer persönlichen Geschichte, und vielleicht macht es dem Einen oder Anderen, der diese Zeit mit erlebt hat, noch etwas Spaß.

Viel Spaß mit einem Kleinod kölnischer Stadtgeschichte ...




Helft Schramma!

Unser Oberbürgermeister ist ein viel beschäftigter Mann. Bei seinem aktuellen Kampf um ein menschlicheres Antlitz der Koelnmesse GmbH kann er sich der Unterstützung durch die Kölner Bürgerinnen und Bürger sicher sein.

Wie bitte? Worum geht's hier?


Fritz Schramma sagt, wie es ist!

Es ist vollkommen richtig: der Dom muss wieder in das Messelogo! Und viel kosten muss so etwas auch nicht, das sagt bereits der gesunde Menschenverstand. Die so genannten »Experten«, die Damen und Herren »Designer« sind ja nicht gerade schüchtern, wenn es darum geht, wochenlang zu »designen«, und am Ende kommen dann ein paar grüne Eier heraus! Vor fünf Jahren haben sie es dann tatsächlich geschafft, den Aufsichtsrat der Kölner Messe zu überreden, ein neues Erscheinungsbild zu akzeptieren, bei dem das Wichtigste, nämlich unser Dom, nicht mehr dabei war.

Das muss aber nicht so bleiben! Der Dom gehört ins Messelogo!

Selbstverständlich wollen wir aber nicht nur an den Stammtischen darüber diskutieren, sondern Taten sprechen lassen. Wir folgen dem Beispiel unseres Stadtoberhauptes, der ja bereits sehr konkrete Vorschläge formuliert hat. Darum hat eine Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger einen Wettbewerb ins Leben gerufen, um neue Ideen für das Logo der »Koelnmesse« auszuarbeiten.

Eine fachkundige Jury, bestehend aus verdienten Kölner Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wirtschaft, hat die Entwürfe begutachtet und eine präzise Würdigung verfasst.


So schön könnte es sein!

Auf den folgenden Seiten wird gezeigt, wie das Logo der »Koelnmesse« aussehen könnte. Selbstverständlich entsprechen alle Arbeiten der Anforderung des Oberbürgermeisters, keine unnötigen Kosten zu verursachen.

Und so rufen wir nun hiermit die Stadt auf: Lasst die Bürgerinnen und Bürger unseres schönen Kölns darüber abstimmen, welches dieser herrlichen Logos in Zukunft unsere geliebte Kölner Messegesellschaft, und damit uns alle, vertreten soll!

Hier geht es zu den Logos ... (auf das Logo klicken = weiter)


Damit aber nicht genug!

Wir fordern, dass jede Kölner Firma sich zu ihren Wurzeln bekennt und dem Dom seinen gebührenden Platz einräumt. Viel zu lange hat die Stadt tatenlos zugeschaut, wie der Dom nach und nach aus den Logos und Zeichen traditionsreicher Unternehmen verschwunden ist! Sollen unser Kinder irgendwann einmal durch eine domlose Zeichenwelt irren? Da wundert es nicht, wenn Gewalt und Drogenkonsum zunehmen.

Setzen Sie sich für den Dom ein! Rufen Sie alle Kölner Unternehmen auf, mit dem Dom ein Zeichen zu setzen! Machen Sie hier mit für eine domreiche Zukunft!


Was denken die Frau und der Mann auf der Straße?

Sagen Sie hier Ihre Meinung zu der Aktion, unterstützen Sie unseren Oberbürgermeister bei seinem Ringen um ein besseres Logo.

(Das Forum ist inzwischen geschlossen)







Kontakt   Impressum   Hintergrund